Richtiges Ausrichten

 

 

 

 

 

 

 

auf die "Wahren Göttlichen Energien"

 

Ich schreibe diese Seite weil wir festgestelllt haben, daß die "spirituelle Szene" wenig Ahnung hat, daß mitlerweile fast alle positiven Lichtenergien von der Gegenseite kopiert werden, um uns in die Irre zu leiten, Energie abzuziehen oder einfach nur zu stören

 

Selbst die Göttliche Quelle wird kopiert

Für erfolgreiche, spirituelle Arbeit ist es essenziell wichtig,

daß abgefragte Informationen im Einklang mit der Wahren Göttlichen Quelle sind

 

Auf Anfrage halten wir auch Vorträge zu diesem Thema

Wenn Du nicht genau abfragst, mit wem Du es gerade zu tun hast, kannst Du nicht sicher sein, ob Deine Ergebnisse mit Pendel oder Tensor stimmen. Dem entsprechend schwimmst Du unbemerkt im "Nebel", und es wird verhindert, daß Du konkrete Erfolge in Deiner Heilarbeit o.ä. erziehlst.

Wer glaubt, daß es ausreicht "nur" im Herzen verankert zu sein unterschätz die Manipulatoren hier auf Erden gewaltig.

Du merkst nicht, daß Deine Ergebnisse nicht stimmen. Diese Kopien können eine unglaubliche Liebe und Geborgenheit ausstrahlen. Den Unterschied zu merken braucht konkretes Wissen und Übung.

 

Nur als Beispiel erwähne ich die allgemein gerne benutzte Christus-Energie, die von den Gegenspielern kopiert wurde; ebenso alle Erzengel-Energien.

Mein Tipp

Wenn ich mich z.B. mit der Christus-Ebene verbinde rufe ich den "wahren Christus". Wenn ich mit der kraftvollen Energie von Michael in Verbindung treten will, rufe ich immer den "Wahren Michael" auf, um sicher zu gehen, daß ich mit der orginal-göttlichen Urform in Kontakt bin.

 

Dieses Wort "wahre" ist der Schlüssel. Alle Anderen müssen dann weichen.

Wenn ich es noch verstärken will spreche ich: "Mein Gott in mir grüßt Deinen Gott in Dir"

Spätestens dann muß alles Unechte gehen

 

... probiert es aus!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Sigel / kraftplatz-portal