Licht & Dunkel

Licht & Dunkel

 

 

 

 

 

 

 

 

Dualität existiert im ganzen Universum

 

Allerdings haben wir Menschen es geschafft uns nur für einen Pol zu entscheiden, den anderen abzulehnen, und diesen als Böse oder Dunkel abzuspalten. Wir wollen diesen Teil ausgrenzen, um "lichtvoll" oder "gottgefällig" zu sein. Aber dadurch haben wir uns ein Problem erschaffen.

Es gibt dazu eine Geschichte die von einem Theaterstück handelt, daß entschieden wurde als Lernprojekt aufzuführen. Es war ein Stück, ähnlich wie "Räuber und Gandarm", und es machte Freude, alle möglichen Rollen zu besetzen. Allerdings tauchte bald ein Problem auf. Alle wollten die "guten" Rollen haben. Es fanden sich auch einige für die Gauner und Halunken. Die üblen Charaktäre aber, eben die "ganz Bösen" wollte keiner spielen.

 

Nach vielem Ratschlagen entschieden sich einige ganz mutige Seelen, sich in diese schwierigen Rollen zu begeben. Und es waren sehr schwierige, grauenhafte Rollen, die ein hohes Maß an Hingabe erforderten. Sie mußten sich ganz von ihrem Gewissen trennen, sogar an die Erinnerung daran. Diese Seelen wußten, um solche Rollen spielen zu können, müssen sie völlig vergessen, wer sie in Wirklichkeit sind. Sie mußten sich komplett von ihrem früheren Sein lösen, um diese abgrundtiefe Dunkelheit glaubhaft verkörpern zu können.

 

Sie taten das als Liebesdienst für uns, um diese Aufführung möglich zu machen. Es würde für sie schwierig werde zurück zu finden, daß wußten sie. So baten sie die anderen Schauspieler eindringlich, als Absicherung am Ende der Aufführung ein Versprechen abzugeben. Sie baten eindringlich:

"Am Ende der Tage, vergeßt nicht uns zu lieben, dann finden wir wieder zurück!"

 

 

 

Es gibt hier auf dieser Erdenebene kein Licht ohne Dunkelheit, keine Freude ohne Leid, kein Gutes ohne Böses. Wer anderes behauptet, den halte ich für einen spiritueller Träumer.

 

Durch unsere Arbeit kommen wir immer wieder mit den "ganz dunklen" Energien in Berührung.  Sie treten furchtbar, eindrucksvoll und mächtig auf. Wenn sie dann merken daß sie von uns Resptkt und Achtung bekommen, werden sie ruhiger. Sie fangen an zuzuhören was wir zu sagen haben. Ich erinnere sie dann an ihr wahres Sein mit den Worten:

"Erinnere Dich an den Namen, den Du von deinem Schöpfer bekommen hast!"

Fast alle sind dann bereit in ihre ursprüngliche Heimat und in die kosmische Ordnung zu gehen.

 

Auch möchte ich behaupten, daß wir schon viele, viele Leben hinter uns haben. "Alte Seelen" zählen viele Millionen von Inkarnationen. Ich jedenfalls war sicherlich nicht nur bei den Guten. Das wäre mir zu langweilig gewesen. Da bin ich mir sicher. Auch hätte ich viele Erfahrungen verpaßt. Somit trete ich als Gleicher unter Gleichen den Dunklen gegenüber, nur mit dem Unterschied, daß ich schon erinnert wurde.

Jetzt geht es darum, die Bühne wieder aufzuräumen - und zu vergeben

"Ich vergebe Dir - Ich liebe Dich - Ich danke Dir - Bitte vergib Du auch mir!"
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Sigel / Kraftplatz-Portal