Jürgen Sigel

 

1958 geboren und als Stier sehr mit Mater-ie, der Mutter Erde verbunden

Jürgen heißt der Mann von der Erde, ein Sig(el) ist die Schutz- und Sieg-Rune

Der Ruf der Erde zieht sich durch mein ganzes, bewegtes Leben, wie eine rote Schnur

 

Seit 1980 habe ich regelmäßigen Kontakt zu den inneren Welten durch Praktizieren einer Stille-"Meditation" des ursprünglichen Raja-Yoga.

 

Kontakt zu Anderswelten bekam ich zuerst durch die Bücher von C.Castaneda und dann praktisch in Königsdorf bei dem ersten(?) europäischen Schamanentreffen, bei dem Eingeweihte aus vielen Kulturen angereist kamen.

Ich kannte Sigrun, Martin Highbear, Wallace Black Elk, Hyomeosts Storm u.a.

Brafe Buffalo - Lakota-Medizinmann

Dann war Brave Buffalo (Lakota) 10 Jahre lang, bis zu seinem Tod mein Lehrer. Ich lernte viel über die Elemente und Wesen der Natur. In Feuerläufen habe ich die transformative Energie des Feuers kennen- und lieben gelernt. Ebenfalls begleitete mich Angaangaq, ein Grönlandschamane. Ich hatte eine Ausbildung bei Dirk Schröder in schamanischen Techniken.

 

In diesen gesamten 30 Jahren habe ich unzählige Schwitzhütten erlebt. Auf Anfrage leite ich eine solche auch

Wenn Du Natur liebst, fängt sie an Dich zu lehren!

 

Zur Zeit werde ich in einem kleinen Heiler-Netzwerk im Umgang mit den feinstofflichen Welten weitergebildet und meine Begabungen verfeinert

 

Ich habe 10 Jahre als Steinmetz gearbeitet, viel im Kirchenbau und an Gräbern. Dabei kam altes Wissen über Tempelbau, Naturtempel und Heilige Geometrie, bis zu den Templern, zum Vorschein, das ich im Laufe meines weiteren Lebens verfeinerte. Zahlreiche Seminare über Geomantie, Feng Shui und anderes Erdenwissen kamen über die Jahre dazu.

Ein Platz als Gastschüler bei Herbert Kern, in der Kunstakademie München, führte mich tief in die Welt der europäischen Schriftkunst - Schreiben als Weg zur Persönlichkeisbildung. Das war wieder ein Zugang zu Geometrie und Mystik aus alten Epochen, die dadurch auftauchten.

 

Über zwei Jahre war ich in Ausbildung im “Körper-Spiegel-System” von Martin Brofman. Das ist, einfach ausgedrückt, Chakra-Arbeit in Verbindung mit Visualisationen.

 

Es wird Zeit sich mit dem Wissen der Ahnen zu verbinden

Auf meiner langen Suche nach Wahrheit wurde ich immer wieder darauf hingewiesen, daß wir unsere eigenen Wurzeln finden müssen, um zu ganz zu werden.

Unser wahres Ahnenerbe ->

 

Und ich kam weit zurück, bis zu den Sternenvölkern, die vor Urzeiten Kolonien in unserer Milchstraße und später auf der Erde gründeten, um hier kaum vorstellbar lichte Welten aufzubauen, deren Erbe wir in unseren Zellkernen tragen.


…sie warten auf uns!

 

 

 

Alles ist Eins

trennt sich

und kommt am Schluß doch wieder zusammen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Sigel / kraftplatz-portal